Urlaub mit Zwillingen – 10 Tipps für eine entspannte Flugreise

Der erste Urlaub mit deinen Zwillingen steht vor der Tür. Nun gilt es, alles gut für die Flugreise mit deinen Zwillingen vorzubereiten. Was solltest du beim Fliegen mit Zwillingen beachten? Welche Besonderheiten kommen auf dich zu. Lies hier zehn Tipps für einen entspannten Flug mit Zwillingen:

1. Unter 2-jährige Zwillinge sitzen im Flieger nicht nebeneinander

Diese Erfahrung mussten wir schmerzlich machen: Sind deine Zwillinge unter zwei Jahren alt, dürfen sie nicht nebeneinandersitzen. Das heißt, dein Mann sitzt mit einem Zwilling an einem Fensterplatz und du mit dem anderen Zwilling ebenfalls an einem Fensterplatz. Tipp: Setzt euch am besten hintereinander mit den Zwillingskindern, so könnt ihr euch während des Fluges zumindest austauschen und etwas rüber reichen.

2. Wähle eine Flugzeit, die sich mit der Schlafenszeit deckt

Damit deine Zwillinge während des Flugs nicht voller Bewegungsdrang sind, empfehle ich dir, eine Flugzeit zu wählen, die sich mit der Schlafenszeit deiner Zwillinge deckt. Für einen Kurzstreckenflug bietet sich der Mittagsschlaf an, für einen Langstreckenflug der Nachtschlaf.

3. Steige als einer der letzten Passagiere ins Flugzeug ein

Auch wenn Eltern und Kinder priorisiert in das Flugzeug einsteigen dürfen, empfehle ich, als einer der letzten Fluggäste einzusteigen. So ist die Wartezeit bis zum Start des Fluges nicht zu anstrengend für deine Zwillinge, denn sie können sich länger am Flugsteig auspowern.

4. Dem Druckausgleich entgegen wirken

Damit deine Zwillinge möglichst entspannt Start und Landung meistern, gib ihnen unbedingt etwas zum Nuckeln: ein Schnuller, die Brust oder die Flasche müssen griffbereit sein. Insbesondere wenn deine Zwillinge erkältet sind oder im Vorhinein mit einer Erkältung zu kämpfen hatten, kann es zu Schmerzen im Ohr kommen.

5. Bereite dich vor!

Überprüfe zu Hause die Funktionen deines Buggys: Wie ist er zusammenzuklappen, welche Bestandteile gibt es. Nichts ist nervenaufreibender, als am Flugzeug zu stehen und den Buggy nicht mehr zusammenzubekommen. Windeln, frische Bodys, Wickelunterlagen, Nahrung sowie Getränke solltest du in deinem Handgepäck parat haben. Tipp: Bedenke die Wartezeit beim Check-In, nach dem Flug am Gepäckband oder während des Transfers. Deshalb packe ausreichend Nahrung und Flüssigkeit für deine Zwillinge ein.

6. Reisepass nicht vergessen

Banal, dennoch ist im Eifer des Gefechts schnell vieles vergessen. Kinder müssen mit einem Reisepass reisen. Die Reisepässe für deine Zwillinge erhältst du bei deinem zuständigen Meldeamt. Verreist du innerhalb der EU, erhältst du direkt bei der Beantragung die regulären Kinderreisepässe für deine Zwillinge und kannst sie mit nach Hause nehmen. Für Reisen außerhalb der EU empfehle ich dir, dich vorab zu informieren, welche Ausweispflicht für das Reiseland besteht.

7. Reise wenn möglich mit Begleitung

Eine Flugreise mit Zwillingen ist anstrengend. Jeder Elternteil kümmert sich um ein Zwillingskind und die Hände sind nie frei. Deshalb reise wenn möglich mit den Großeltern oder Freunden, so kannst du dir den Flug angenehmer gestalten. Ihr könnt euch abwechseln mit dem Sitzen der Kinder auf dem Schoß. Tipp: Sollte es keine Möglichkeit geben in Begleitung zu fliegen, versuche nur das Nötigste an Handgepäck mitzunehmen. Beschränke dein Handgepäck auf eine Tasche oder einen Rucksack pro Elternteil. So bleibt euch als Zwillingseltern genügend Bewegungsfreiheit.

8. Ausreichend Zeit einplanen

Für eine Flugreise gilt immer: genügend Zeit einplanen. Mit Zwillingen kommen jedoch noch mehr Zeitfresser auf dich zu: Die Kinder müssen manchmal vor dem Flug gewickelt werden. Die Gepäckkontrolle mit Zwillingen und Kinderwagen viel aufwendiger. Zu guter Letzt bist du mit einem Kinderwagen einfach nicht so schnell. Du kannst nicht mal eben an langsam vor sich herlaufenden Fluggästen vorbeihuschen oder dich vorbeidrängen.

9. Informiere dich im vorhinein über den Transfer oder Mietwagen

Nichts ist ärgerlicher, als wenn man es endlich geschafft hat, aus der Flughalle zu treten, um den Abfahrtsort seines Transfers zu suchen. Deshalb informiere dich im Voraus, von wo aus dein Transfer zum Hotel stattfindet. Hast du dir einen Mietwagen gebucht, gilt ebenfalls den Schalter oder Transfer zur Mietwagenvermietung zu finden. Tipp: Bedenke einen Mietwagen zu wählen, der dir ausreichen Platz für dein Gepäck und den Kinderwagen bietet. Informiere dich über die Kindersitze. Wir mussten vor Ort die Kindersitze selbst ins Auto packen bzw. montieren. Das kostet viel Zeit und oft die Nerven von Zwillingseltern, da die Kinder nach einem Flug ungeduldig sind.

10. Liebe Zwillingseltern denkt an eure Bedürfnisse

Neben all diesen Tipps für eine angenehme Reise mit euren Zwillingen, solltet ihr Zwillingseltern euch nicht vergessen. Damit ihr während der Flugreise auch starke Nerven behaltet, sorgt für ausreichend Proviant. Tipp: Vergesst den Toilettengang vor dem Betreten des Flugzeugs nicht, denn nichts ist anstrengender als mit voller Blase über einem längeren Zeitraum mit einem schlafenden Baby auf dem Arm zu sitzen.

Welche Tipps kennst du liebe Zwillingsmama für eine Flugreise? Ich freu mich über deine Erfahrungen in einem Kommentar. Dir gefällt, was du liest? Teile Zwillinge2go mit anderen Mamas.

Lies hier meine Erfahrungen bei der ersten Flugreise mit unseren Zwillingen! Die war alles andere als entspannt …

Checkliste Urlaub mit Zwillingen – Das benötigst du für deine Babys oder Kleinkinder

 

3 Gedanken zu “Urlaub mit Zwillingen – 10 Tipps für eine entspannte Flugreise

  1. Nicole schreibt:

    Also ich habe Zwillinge bin allerdings alleinerziehend von Geburt an gibt auch keine Verwandtschaft, Freunde die mit in den Urlaub fliegen ich mach das mit den beiden alleine!!! Wir fliegen dieses Jahr das 3. mal und die beiden sind 4 Jahre!! Was ich hier gelesen hab ist für mich absoluter Quatsch!!! Total übertrieben dargestellt!!! Das man essen und trinken bei hat ist ja wohl völlig normal auch was zur Beschäftigung der kleinen ob mdlzeug oder Bücher, also wir drei bekommen das immer super hin klar ist es stressig aber das wäre es auch ohne Kinder!!!! Und was andere Leute denken und sagen interessiert mich nicht die waren selber auch mal Kind, jedes Kind ist neunmal anders und geht dementsprechend anders mit der Situation um, dazu kommt das kinder auch sehr aufgeregt sind !!!

    Gefällt mir

  2. Daniela schreibt:

    Vielen Dank für die tollen Tipps und den Erfahrungsaustausch! Wir stehen auch kurz vor unserem Urlaub und mit all diesen Informationen hast du mich auf einige sehr wichtige Dinge gebracht, die uns hoffentlich einen entspannten Flug und Urlaub bringen. Und zu guter letzt: ich finde es überhaupt nicht übertrieben was du geschrieben hast, so wie es eine andere Dame hier im Vorfeld kommentiert hat. Das waren deine persönlichen Erfahrungen und ich finde es toll und mutig, dass du auch mal die „Schattenseiten“ aussprichst! Leider gibt es immer wieder Eltern, die behaupten alles läuft anstandslos und es gibt nie Probleme…wer‘s glaubt…. ;)

    Gefällt mir

Jetzt kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.