10 Tipps zum Stillen deiner Zwillingen

Stillen ist etwas so Ursprüngliches und Natürliches, das dennoch bei Zwillingen ein wenig Übung benötigt. Damit du dir das Stillen deiner Zwillinge so einfach wie möglich gestalten kannst, findest du hier zehn praktische Tipps zum Stillen deiner Zwillinge:

1. Du brauchst Zeit und Ruhe

Die Basis für erfolgreiches Stillen deiner Zwillinge ist Zeit und Ruhe. Achte darauf niemals unter Zeitdruck zu stehen. Denn Stress ist ein Killer fürs Stillen. Gerade am Anfang dauert eine Stillmahlzeit lange. Du musst dir deine eigene Technik aneignen und Routine gewinnen. Sind deine Zwillinge und du ein eingespieltes Team, kannst du genau abschätzen, wie lange du für eine Stilleinheit benötigst.

2. Die besser fliessende Brust an den schlechteren Trinker

Wie beim Sport besitzt jede Frau eine Lieblingsseite. Die rechte oder linke Brust bei der sie das Gefühl hat, hier läuft die Milch besser. Deshalb gib dem vermeintlich schlechteren Trinker, die besser laufende Brust.

3. Abgestimmt auf jedes Kind: Teile jedem Zwilling eine Brust zu

Ist bei beiden Brüsten die Milchproduktion gut angeregt, teile jedem Kind eine Seite zu. So kannst du sicher sein, dass sich die Milchproduktion auf die Bedürfnisse des jeweiligen Zwillingskindes anpasst. Denn beim Stillen gilt: „Die Nachfrage bestimmt das Angebot“.

4. Reicht die Muttermilch nicht, füttere zu

Bemerkst du, dass deine Zwillinge nicht richtig satt werden, kannst du nach der Stillmahlzeit ein Fläschchen zufüttern. Achte darauf, dass der Sauger wenige Löcher besitzt und der körpereigenen Brust ähnelt, um es den Zwillingsbabys nicht all zu leicht beim Saugen zu machen. So verlernen deine Zwillinge es nicht, an deiner Brust zu saugen. Die „Hauptmahlzeit“ sollte aber nach wie vor die Muttermilch sein.

5. Ausreichend und ausgewogen essen

Beim Stillen deiner Zwillinge steigt dein Kalorienbedarf immens. Damit du genügend Muttermilch produzierst ist es wichtig, dass du dich gesund und ausgewogen ernährst. Gerade am Anfang kommst du nicht zum Kochen. Deshalb lass dich von deinen Verwandten und Freunden unterstützen. Ein Besuch kann gerne mit mitgebrachtem Essen bereichert werden.

6. Viel trinken nicht vergessen

Durch das Stillen deiner Zwillinge bist du sehr durstig. Leg dir deshalb eine Flasche Wasser oder eine Kanne Stilltee bereit. So kannst du jederzeit während du stillst etwas trinken und musst nicht erst aufstehen.

7. Mach es dir beim Stillen bequem

Da du sehr viel Zeit mit dem Stillen der Zwillinge verbringst ist es wichtig, es dir so bequem wie möglich zu machen. Achte darauf, dass du eine entspannte Haltung einnimmst. Denn bist du verkrampft, spüren das deine Zwillinge. Zudem solltest du darauf achten deinen Rücken zu schonen. Das Kind ist ganz nah an deinem Körper, sodass du dich nicht vornüber beugen musst und eine falsche Haltung einnimmst. Tipp: Bist du etwas kleiner, ist ein Hocker perfekt, um deine Füße darauf abzustützen.

8. Richte dir deinen Stillbereich ein

Damit du zu Hause beim Stillen alles zur Hand hast, richte dir deine kleine Stillecke ein. Beispielsweise einen bequemen Sessel, auf dem du gerne sitzt und dich gut abstützen kannst. Tipp: Leg dir dein Stillkissen, Spucktücher, Wasserflasche, Stilltee und dein Handy parat. So musst du nicht mehr aufstehen, wenn du einmal mit dem Stillen begonnen hast.

9. Tandemstillen spart Zeit

Klappt es bereits richtig gut mit dem Stillen deiner Zwillinge kannst du versuchen, die Kinder gleichzeitig anzulegen. Hier gibt es verschiedene Anlegetechniken. Etwas Übung benötigst du schon, um die Babys gleichzeitig an die Brust zu legen, mit ihnen ein Bäuerchen zu machen und sie wieder abzulegen.

10. Vermeide manche Lebensmittel

Auf Alkohol solltest du als stillende Mutter gänzlich verzichten, da er zum Teil in die Muttermilch gelangt. Achte darauf Kaffee in Maßen zu trinken, da er Unruhe bei deinen Zwillingen auslösen kann. Blähende Lebensmittel wie Kohlgemüse oder Hülsenfrüchte sind ebenfalls anfangs zu vermeiden. Zitrusfrüchte können einen Wundenpo bei deinen Zwillingen verursachen. Dennoch gilt bis auf Alkohol und Kaffee in Maßen, kannst du alles essen. Teste vorsichtig aus, auf welche Lebensmittel deine Babys reagieren. Knoblauch,Zwiebeln oder Spargel können den Geschmack der Muttermilch so verändern, dass deine Zwillinge die Brust verweigern.

Dir gefallen meine Tipps zum Stillen deiner Zwillinge? Ich freue mich, wenn du meinen Beitrag teilst!

Lies hier einen Erfahrungsbericht zum Thema Zwillinge abstillen.

Jetzt kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.