5 Tipps, wie es mit der Zeitumstellung bei deinen Zwillingen klappt

Wenn die Zeitumstellung im Winter und Frühjahr naht, plagen viele Zwillingsmamas die Fragen: Wie reagieren die Zwillinge bloß auf die Zeitumstellung? Wie ist die Zeitumstellung mit Zwillingen zu schaffen? Die lieb gewonnene Routine – die nahezu das Überleben mit Zwillingen sichert – möchten Zwillingsmamas selbstverständlich nicht aufgeben. Bei Babys ohne bisherigen Ess- und Schlafensrhythmus ist die Zeitumstellung deutlich leichter zu meistern. Hier findest du meine fünf Tipps, die dir die Zeitumstellung mit Zwillingen erleichtern:

1. Integriere frühzeitig die Zeitumstellung in den Tagesablauf deiner Zwillinge

Okay, auch mir fällt es schwer, mit Zwillingen zu planen: Dennoch beginne mit sieben bis vier Tagen vor der Zeitumstellung, die Essens- und Schlafenszeiten an die neuen Tageszeiten anzupassen. Im Frühjahr ziehst du die Essens- und Schlafenszeiten nach vorne und im Winter nach hinten. Fange am ersten Tag mit zehn Minuten an, am nächsten Tag mit zwanzig Minuten und so weiter, bis du dir am Tag der Zeitumstellung eine Stunde erarbeitet hast.

2. Behalte deinen Rhythmus bei

Achte darauf, deinen Rhythmus beizubehalten. Das Einzige, was sich während der Zeitumstellung ändert, sind die Zeiten, die sich entweder nach hinten im Winter oder nach vorne im Sommer verschieben. Die Abstände zwischen den einzelnen Mahl- und Schlafenszeiten bleiben gleich.

3. Das Kinderzimmer an die Schlafenszeiten anpassen

Verdunkele abends gut das Kinderzimmer damit deine Zwillinge merken jetzt ist Schlafenszeit. Durchflute morgens das Kinderzimmer mit viel Licht. Mit der Helligkeit wissen deine Kleinen, nun beginnt der Tag.

4. Viel Bewegung und AusPoweren lassen

Achte während der Sommerzeitumstellung darauf, dass sich deine Zwillinge viel bewegen und austoben. Jetzt fällt es ihnen leichter, abends früher einzuschlafen. Gehe es zur Winterzeitumstellung etwas langsamer an, damit deine Kinder abends nicht vor Müdigkeit umfallen und nörgelig werden.

5. Ruhig bleiben und nicht nervös werden

Lass dir nicht anmerken, dass die Zeitumstellung naht. Wenn du dir tagelang darüber Gedanken machst, wie deine Zwillinge auf die Zeitumstellung reagieren, überträgt sich deine Unruhe auf die Kinder. Deshalb bleib ruhig und geduldig. Versuche dir während der Umstellungsphase nichts anmerken zu lassen. Vieles machen die Kinder wie von selbst und so ist es auch mit der Zeitumstellung.

Folge Z2G und verpasse keinen Beitrag mehr. Teile Zwillinge2go damit noch mehr Zwillingsmamas davon erfahren!

Ein Gedanke zu “5 Tipps, wie es mit der Zeitumstellung bei deinen Zwillingen klappt

Jetzt kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.